Holzpfeile Kaufen (10 Bestseller vorgestellt)

Du bist auf der Suche nach dem perfekten Holzpfeil? Hier bist du genau richtig. Wir beraten dich mit unserer langjährigen Erfahrung und geben dir gerne Tipps, auf die du bei der Auswahl achten solltest!

Warum ein Holzpfeil?

Wenn man an traditionelles Bogenschießen denkt, kommen sicher Holzpfeile in den Sinn.

Sie sind eine der am günstigsten Optionen, erfordern jedoch eine ständige Wartung, um sie in Schuss zu halten.

Oft musst du die Schäfte durch unsachgemäße Pflege oder durch flüchtige Schüsse begradigen. Das ist vor Allem dann nötig, wenn du ein Ziel verfehlst oder den Pfeil in den Boden geschossen hast.

Den richtigen Holzpfeil wählen

Holzpfeile fliegen leiser als hohle Kohlenstoff- und Aluminiumpfeile. Grund dafür ist, das feste Material. Das Gewicht kann je nach Holzart variieren. Leicht bis mittelschwere sind dabei sehr beliebt, da die Geschwindigkeit mit der Schlagkraft ausgeglichen wird.

Laminierte Birke, Fichte, Bambus und Kiefer sind einige Beispiele für andere Holzarten. Alle unterscheiden sich in Eigenschaft, Gewicht und Aussehen, wenn sie gefärbt und versiegelt werden.

Die meisten Pfeile haben einen Durchmesser von 5/16 „, 11/32“ und 23/64 „. Achten bei der Auswahl der Wirbelsäule darauf, ein Wirbelsäulen-Diagramm zu verwenden. Holzpfeile und -schäfte kommen in 5 Wirbelsäulengruppen, da sie ein bisschen „empfindlicher“ auf die richtige Wirbelsäule sein können.

Pfeil- Wirbelsäule und Pfeillänge

Pfeil- Wirbelsäule und Pfeillänge hängen von dem Bogen ab. Außerdem muss deine Zuglänge und das Zuggewicht deines Bogens aufeinander abgestimmt werden. Die dafür vorgemerkte Markierung auf der Seite des Bogens nicht als Maß nehmen, da es sich mit deiner Zuglänge unterscheiden kann. Wenn du das bestimmt hast, kannst du unter Verwendung eines Pfeilauswahldiagramms die richtige Pfeil- und Rückenlänge ablesen.

Einfluss des Spinewertes

Nichts kann einen größeren Einfluss auf deine Schussgenauigkeit haben, als der Pfeilrückgrat. Spine ist das statische Maß für die Durchbiegung einer Welle. Grundsätzlich ist es die Biegung der Welle. Wellen, die sich mehr biegen, haben eine höhere Durchbiegung und sind besser für Bögen mit geringerem Gewicht. Bei hohem Gewicht sind dann eher „steifere“ Stacheln besser.

Holzpfeile richten

Um so genau wie möglich zu fliegen, müssen deine Pfeile gerade sein. Holzpfeile sind ein natürliches Material und daher nicht von Natur aus geradlinig. Neueinsteiger denken oft, dass sie genau wie Aluminiumpfeile und Carbonpfeile gerade sein sollten. Holz kann zwar bei der Fertigung so gerade sein, neigt aber leider dazu, zu verbiegen.

Nachdem deine Holzpfeile angekommen sind, kann es sein, dass einige davon nicht gerade sind. Das ist völlig normal. Holzpfeile zu richten ist ein Muss. Die Handfertigkeits-Methode zum Richten von Holzpfeilen ist seit Jahren die Standardmethode.

Bei der „Handbegradigung“ sehst du den Schaft nach einer Biegung ab. Nachdem eine Biegung gefunden wird, lege die Mitte des oberen Punktes der Biegung gegen den fleischigen Absatz der linken Hand und greife mit der rechten Hand an das Ende des Schaftes.

Wenn die rechte Hand das Ende des Schafts gegen die Brust des Fletcher zieht, widersteht die linke Hand nicht nur der Zugkraft, sondern biegt sich auch gegen den Schaft. So bildet sich ein Polster für den Schaft, während die andere Seite des Schafts gestreckt ist.

Stelle es dir so vor:

Das kurze Ende der Biegung hat kürzere Fasern und dehnt sich wie beschrieben aus. Das Holz auf der hohen Seite ist komprimiert, während die kurze Seite gestreckt ist. Es muss darauf geachtet werden, gerade genug Kraft anzuwenden. Das Holz nimmt eine neue Position an, eine Position der Geradheit.

Zu viel Kraft aufbringen, könnte einen Bruch der Welle oder den Bruch der Kompressionsseite verursachen. Es bildet Falten auf der Oberfläche, die Kristalle genannt werden. Sobald dies passiert, ist es Zeit, diesen Schacht zu verwerfen, da es nicht mehr sicher ist. Diese Technik ist leicht zu erlernen, es braucht nur Übung, um sie zu meistern.

Der Bogensportmarkt hat mehrere Pfeilrichthilfen. Diese Werkzeuge sind einfach zu bedienen. Du polierst die Oberfläche des Schafts an der langen Seite der Biegung. Anfänger haben gute Erfolgsquoten mit diesen Werkzeugen. Pfeile, die durch das Glattwalzen begradigt werden, scheinen länger gerade zu bleiben.

Jede Technik funktioniert, probiere beide aus und entscheide dann, was für dich am besten ist.

Rechter oder linker Flügel?

Welchen Flügel sollte ein Rechts- oder Linkshänder schießen? Wir haben beide ausprobiert und können keinen erkennbaren Unterschied feststellen. Manche Leute werden dir mit Sicherheit sagen, dass es auf die eine oder andere Art sein muss. Probiere es selbst aus. Die einzige legitime Regel ist, Flügel nicht auf dem gleichen Pfeil zu mischen. Für einen korrekten Flug müssen alle Federn eines Pfeils, vom selben Flügel stammen.

War der Ratgeber hilfreich?

Absolut nichtÜberhaupt nichtSehr wenigOkayHilfreich (Noch keine Bewertung)
Loading...