Handschuhe für Bogenschießen Kaufen

Handschutz für Bogenschießer

Wieso du Hand- oder Fingerschutz beim Bogenschießen brauchst, kannst du in meinem Artikel lesen und bei deiner Kaufentscheidung gezielt auswählen! Viel Spaß!

 

Schießen mit Handschuhen oder Fingertabs

Deine Hände sind eines der wichtigsten Elemente im Bogenschießen. Sie sind die entscheidende Verbindung zwischen dir und deinem Bogen. Korrekte Handpositionierung kann dir helfen, das Ziel zu treffen, wobei die Fehlhaltung das benachbarte Ziel erwischt.

Gleichzeitig unterstützt es deine Saitenfreigabe und steigert deine Leistung so weit wie möglich.

Auch der gesundheitliche Aspekt spielt hierbei eine sehr große Rolle. Denn es können Beschwerden wie, Blasen, Taubheit oder Nervenschäden hervorgerufen werden.

Deshalb muss jeder Bogenschütze, egal ob Olympiasieger oder Neuling, etwas Fingerschutz ausarbeiten.

Bei einem Langbogen- Schützen, merkst du, dass 99% ein Handschuh oder eine Lasche benutzen, während sie schießen und sich zurückziehen.

Aber welcher ist der beste Schutz? Die Antwort ist einfach: Beides!

 

Verwendung von Fingertab oder Handschuh

Um es klar zu sagen: Der Grund für die Verwendung von „Fingerschutz“, beziehungsweise Tabs oder Schießhandschuhe, besteht nicht nur darin, die Finger vor dem Druck der Sehne zu schützen.

Es bietet eine glattere Oberfläche für das Abgleiten der Saite und hilft den Fingern zusammen zu wirken, wenn sie sich von der Saite lösen

 

Tab oder Handschuh?

Miteinander verbundene Saitenfinger ermöglichen, als Einheit aus der Saite zu kommen. Da die Bögen, die Anfänger verwenden, Licht zeichnen, gibt es wenig Spannung auf der Saite. Das bedeutet, dass die Saitenfinger die Form der Saite ziemlich leicht verzerren können. Dies ist eine Quelle der Ungenauigkeit. Wenn die Fadenfinger zusammenwirken, anstatt als drei separate Finger, wird dieses „Stemmmoment“ minimiert.

Gute Fingertabs haben einen ziemlich festen und steifen Körper, der hilft, die Finger während der Saite zusammen zu halten. Einfache Tabs sind oft nur eine Dicke von Leder (oder Kunstleder) und führen diese Funktion nicht gut aus. Traditionelle Bogenschützen bevorzugen oft einen solchen Reiter. Es kommt ganz darauf an, wie gut du damit umgehen kannst. Man braucht lange und harte Übung, um sicherzustellen, dass man dadurch nicht behindert werden.

 

Hilfreicher Tipp für Anfänger

Anfänger fangen oft Bogenschießen an, ohne einen Fingertab oder einen Handschuh zu benutzen. Das ist in Ordnung! Denn, wenn das Zuggewicht des Bogens ziemlich niedrig ist, sollte der Druck auf die Finger ziemlich niedrig sein. Das Risiko, dass der Bogenschütze eine Verletzung haben kann, ist recht niedrig.

Unsere Faustregel für Anfänger ist, dass wir einen Reiter bei Bedarf herausgeben. Das heißt, entweder  klagt der Bogenschütze über Fingerschmerzen oder verlangt ausdrücklich einen Schutz.

Falls du aber als Anfänger einen Schutz tragen möchtest, empfehle ich Tabs und keine Schießhandschuhe. Die Finger eines Schießhandschuhs sind nämlich nicht zusammengebunden und können unabhängig voneinander wirken.

 

Mein Tipp

Tabs müssen aufgebrochen werden. Für wettbewerbsfähige Bogenschützen, ist meine Empfehlung, zwei davon zu kaufen, um ihre Verwendung zu wechseln. Denn im Falle des Verlustes, hast du auf diese Weise eine Reserve. Auch bei Regenwetter ist es immer von Vorteil, da du nach einiger Zeit zu einem trockenen Tab wechseln kannst.

Die Tabs können auch durch Abschneiden von überschüssigem Material mit einer Schere oder einem sehr scharfen Messer eingestellt werden. Brauchst du eine Zwischengröße, weil sie entweder zu groß oder zu klein ausfallen, schneide sie einfach passend zurecht.

 

Wie gefällt dir dieser Beitrag?